Die Heime Uster bieten verschiedene Wohnformen, abgestimmt auf die Bedürfnisse ihrer Bewohnenden. Dazu gehören zwei Pflegezentren, ein Altersheim sowie ein Wohnheim mit insgesamt rund 251 Betten und 350 Mitarbeitenden. Die Ausbildung von ca. 60 Lernenden in den Bereichen Pflege & Betreuung sowie Hotellerie, ist uns ein zentrales Anliegen. Unsere Arbeit ist geprägt von Wertschätzung, Würde und Achtung.

Per 12. August 2019 bieten wir zwei Lehrstellen an:

Heime: Lehrstelle als Hotelfachfrau / Hotelfachmann EFZ

Ihre Aufgabe

Als angehende/-r Hotelfachfrau/-mann erwerben Sie fundierte Grundkenntnisse in allen gastgewerblichen Bereichen. Sie übernehmen verschiedenste Aufgaben und lernen das ganze Spektrum im Hotel- und Gastronomiegeschäft in Theorie und Praxis umfassend kennen. Dazu zählen Service, Küche, Rezeption, Administration und Hauswirtschaft. Ausserdem erwerben Sie breite Allgemeinkenntnisse. Um Ihre Ausbildung abzurunden,  absolvieren Sie Praktika in einem internationalen Hotel.

Ihr Profil

- Sekundarschulabschluss Niveau A oder B
- Freude an gastgewerblichen Tätigkeiten
- Sehr gute Umgangsformen, gepflegtes Erscheinungsbild
- Freude am Kontakt mit Menschen
- Hohe Teamfähigkeit
- Organisationstalent
- Saubere und exakte Arbeitsweise
- Flexibilität und Belastbarkeit (unregelmässige Arbeitszeiten)

Ihr Gewinn

In den Heimen Uster erhalten Sie eine abwechslungsreiche praktische Ausbildung. Nebst der Arbeit in unseren Pflegezentren nehmen Sie an Fachseminaren teil und erhalten Einblick in saisonale Hotelbetriebe.

Erfahrene Berufsbildner/-innen unterstützen Ihren Lernprozess. Die Berufsschule besuchen Sie in Zürich.

Wir sind gespannt...

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Für Auskünfte steht Ihnen Daniela Navratil, Bildungsverantwortliche Heime Uster, Telefon 044 905 11 20, bildung@heime-uster.ch, zur Verfügung.

Gerne erwarten wir Ihre vollständige Online-Bewerbung mit folgendem Inhalt:

- Bewerbungsschreiben
- Motivationsschreiben
- Lebenslauf
- Sekundarzeugnisse 1-3
- Schnupperberichte
- Multicheck

Papierbewerbungen werden nicht berücksichtigt.

counter-image